Non dimenticarmi - Don't Forget Me 15 novembre 2018 | The Problem Solverz (19) | Season 6 Episode 8 Pain in the Neck

Das Essen der Zukunft aus dem Silicon Valley | Abenteuer Leben | kabel eins


Kunstoff Techniker
Kunstoff Techniker

Amerika sollte erstmal lernen was Mülltrennung heißt....

Vor 5 Tage
Gisela Stapf
Gisela Stapf

Wir haben und weden keine Weltüberbevölkerung bekommen. Ich empfehle dazu den Dokumentationsfilm Population Boom. http://schreibfreiheit.eu/2013/09/14/population-boom-vom-mythos-der-uberbevolkerung/

Vor 8 Tage
Eduard Bernhuber
Eduard Bernhuber

Das sehe ich anders😉Da sich Menschen in Zukunft Wasser bei Nestle für 10 €pro Liter kaufen müssen, wird essen eh überbewertet sein!

Vor 10 Tage
Julian Assange
Julian Assange

wäre es nicht möglich Insekten auch in andere Formen zu verarbeiten (Brei, Bratlinge, usw...) Ich glaube dadurch würden sehr viel mehr Leute auf den Geschmack kommen wollen

Vor 12 Tage
Julian Assange
Julian Assange

sehr inspirierend

Vor 12 Tage
Perditus InIpso
Perditus InIpso

woher bekommt man das mit den pflanzen am anfang ?

Vor 13 Tage
Subliminal Succubus
Subliminal Succubus

ich fress lieber nen gut gewürzten Besen anstatt Insekten.

Vor 14 Tage
Mr. Light
Mr. Light

unfassbar wie intelligent manche menschen sind.

Vor 15 Tage
BlueBlackCommander
BlueBlackCommander

Wie wäre es wenn es die ERSATZPRODUKTE UND neue Innovationen, auch mal für günstiges Geld gibt? Oder sollen nur die SUPERREICHEN Schweine länger leben und Gesund leben?

Vor 19 Tage
Andy Morel
Andy Morel

Soylent Grün.... wer das kennt weiß wo von ich rede .... das werden wir essen eines Tages!

Vor 24 Tage
Benjamin Ehrentreich
Benjamin Ehrentreich

geile folge.....und sinnvoll !

Vor 25 Tage
DeoFlasche Aal
DeoFlasche Aal

"Glauben Sie dass ich verrückt bin?" diese Frage stellte mir Elon Musk nach einem langen Abendessen in einem edlen Fischrestaurant in Silicone Valley

Vor Monat
hasenhirn1965
hasenhirn1965

Die Lösung ist Soilent Green oder was ähnliches

Vor Monat
mf tube
mf tube

lügenpresse.

Vor Monat
Krisjanis Krumins
Krisjanis Krumins

7:50 Milf..

Vor Monat
wolfgang schmitt
wolfgang schmitt

esst doc einfac eure kake und trinkt euern durcfall! problem elöst

Vor Monat
Emily Jolie
Emily Jolie

ich finde die Erfindungen super :)

Vor Monat
Walter Michael Kalpakidis
Walter Michael Kalpakidis

Einer der besten Berichte die ich jeh gesehen habe, kann es kaum erwarten diese Produkte hier in Deutschland kaufen zu können. Aufzhören Fleisch zu essen ist eine Art Evolution, zu einer besseren, gesünderen,ethischeren und nachhaltigeren Welt.

Vor Monat
Kommlan Jetztdirekt
Kommlan Jetztdirekt

Wie wärs mit weniger wegwerfen statt mehr produzieren ?

Vor Monat
Kathariinana
Kathariinana

Eines der besten Videos die ich in letzter Zeit gesehen habe !!

Vor Monat
Czenrtos Lagszero
Czenrtos Lagszero

Deutschland kann man gar nichts ernst nehmen. Sorry, aber Deutschland ist in diesem Bereich und anderen = *LÄCHERLICH und PEINLICH* Daran wird sich realistisch betrachtet nichts so schnell ändern. Deutschland ist aber nicht die Welt von daher: es gibt noch andere Länder mit Weitsicht.

Vor Monat
Markus P
Markus P

also jetzt muss ich mal in den Garten und mein Lamm schlachten hab bock auf BIO Fleisch :D

Vor Monat
thomas anderson
thomas anderson

Lammkottlets <3

Vor Monat
KrYpToN xXx
KrYpToN xXx

Wenn schon jemand kein Fleisch essen will dann soll dieser auf so einen ekelhaften Burger verzichten, altee ich versteh es nicht wegen Konservierungsstoffen jammern aber so nen Dreck in sich reinpacken...

Vor Monat
thomas anderson
thomas anderson

das ist kein dreck du spast

Vor Monat
Telencephelon
Telencephelon

2:24 "Und es sieht aus wie ne ganz normale Vorstadt..." Das liegt daran, dass Es ne ganz normale Vorstadt ist!

Vor Monat
thomas anderson
thomas anderson

ja mit den teuersten preise inzwischen...

Vor Monat
Telencephelon
Telencephelon

2:15 Die vielleicht dümmste Aussage seit es YouTUBE gibt. Gratulation.

Vor Monat
F70 GAMING
F70 GAMING

Nur hohe Tiere hier im Chat!

Vor 2 Monate
Weltenbummler
Weltenbummler

Wird Zeit, dass verhindert wird das so viele Menschen 2050 auf der Erde leben werden. 2 Leute können 2 Kinder bekommen und fertig.

Vor 2 Monate
thomas anderson
thomas anderson

geh nach nordkorea wenn du faschismus willst

Vor Monat
Mozi
Mozi

8:30 Kokosnussöl - so ziemlich das ungesündeste Öl, dass es gibt .. nicht wirklich innovativ, aber billig ;)

Vor 2 Monate
Dan Hill 「Extended」
Dan Hill 「Extended」

"Wenn wir so weiteressen wollen wie heute, müssen wir doppelt soviele Nahrungsmittel produzieren. Eine scheinbar unlösbare Aufgabe." B-U-L-L-S-#-*-T! "Weltweit werden täglich Tausende Tonnen Salat und andere Lebensmittel vernichtet – weil die Feldfrüchte kleine Fehler haben oder einfach, weil zu viel erzeugt wurde." "Ein Drittel der Weltproduktion von Lebensmitteln wird nicht gegessen. Zwei Milliarden Menschen könnten davon satt werden." http://www.welt.de/wissenschaft/article152833431/Tonnen-von-Obst-und-Gemuese-absichtlich-vernichtet.html

Vor 2 Monate
JB Videography
JB Videography

So und jetzt rechnen wir nochmal. Wenn von dem weggeworfenen Essen 2 Milliarden Menschen satt werden können und wir schon 7,5 Milliarden Menschen sind von denen wir jetzt annehmen, dass niemand Hungern muss (Was nicht der Fall ist). Dann haben wir zusammen mit dem weggeworfenen Essen, Essen für 9,5 Milliarden Menschen. Wenn wir aber 2050 über 10 Milliarden Menschen sind, reicht unser Essen momentan nicht aus. Wenn wir davon ausgehen das wir noch mehr Land bewirtschaften oder unsere Methoden effizienter machen, könnten wir evtl. alle Menschen satt bekommen. Soweit zum Optimalfall. Nun zu dem Fakt das schon jetzt nicht alle Menschen satt werden, man also nicht damit rechnen kann das man 7,5 Milliarden + 2 Milliarden Überschuss hat. Weiterhin das Problem der Klimaerwärmung die bis 2050 große Teile der Landwirtschaft zerstören wird. (Hitze/Überschwemmung) - Jedenfalls wenns so weiter geht wie bisher. Und zuletzt noch das Problem dass viele Schwellenländer bisher gar nicht in den Genuss von regelmäßigen Fleisch gekommen sind und diesen gerade erst für sich entdecken. Wenn wir davon ausgehen das wir die 10-fache Menge Nahrung für die einfach Menge Fleisch brauchen und die Fleischproduktion weiter ansteigt, wird auch der Wirksamkeitsgrad immer geringer. Wir müssen also viel mehr pflanzliche Nahrung erzeugen um dieses ineffizent in Fleisch zu verwandeln. Wenn bspw. die Produktion von pflanzlichen Lebensmitteln sich bis 2050 verdoppelt und der Fleischkonsum lediglich um 15% ansteigt, haben wir sogar weniger Gesamtnahrung als jetzt. (Zu mal es vermutlich sehr unrealistisch ist die Produktion von pflanzlichen Lebensmitteln bis 2050 zu verdoppeln. - Mangel an Nutzpflächen, Klimawandel, Transport etc.)

Vor 10 Tage
Panni2000
Panni2000

Afrika ist kein Land, sondern ein Zustand...+Big Dog

Vor 17 Tage
Big Dog
Big Dog

Und in Afrika und anderen Ländern hungern menschen

Vor Monat
Google Nutzer
Google Nutzer

Die Menschen übernehmen immer mehr Aufgaben, die die Regierung eigentlich tun sollte, die deutsche Politik ist einfach nur peinlich

Vor 2 Monate
Google Nutzer
Google Nutzer

produziert der weiß-blaue Beglier denn nicht mehr Fleisch? Ein natürliches Gendefekt nicht aus dem Labor, sorgt doch für mehr effizienz

Vor 2 Monate
Bildung HQ
Bildung HQ

Insekten essen am Beispiel eines leckeren Hamburgers: Buffalowürmer - tolle Sache! Als Hamburger mit Fähnchen mit Büffelhörnern serviert denkt man doch gleich an 1000 kleine Steaks. Der wirkliche Name "Larve (Made) des Glänzendschwarzen Getreideschimmelkäfers" ist da wirklich nicht so lecker! Kennt ihr schon Bio-Dinokaviar? Denkt einfach mal an aufbereitete Hühnerscheisse! "Der Glänzendschwarze Getreideschimmelkäfer lebt im Freiland in verschiedenen Tierbauten und Vogelnestern, besonders häufig in den Guano-Schichten in Höhlen, in denen Fledermäuse leben. ... Als ursprünglich tropische Art ist er auf feuchte, sehr warme Umweltbedingungen angewiesen. Die sehr polyphagen Larven ernähren sich neben verschütteten Futtermitteln von Vogel- und Fledermauskot und Schimmelpilzen, sie können als Prädatoren an kranken Jungtieren oder an Aas auftreten und auch Federn verwerten." Wikipedia "Guano entsteht aus den pastösen Exkrementen von Seevögeln wie den Pinguinen oder Kormoranen (siehe auch Guanokormoran) durch Einwirkung auf Kalkstein. Exkremente von Fledermäusen werden als Fledermausguano bezeichnet." Wikipedia In Höhlen lebende Schadinsekten die Müll, Leichen, lebende Jungtiere und Scheisse fressen mit edlen freilebenden nordamerikanischen Büffeln, weiten Prärien, unberührter, reiner Natur und Indianern zu verbinden finde ich da schon mehr als frech! Also viel Spaß bei Veggie-Day, Schnitzel von der Sojasau, Kakerlakenmilch, Schimmelkäfer Steaks, Bio-Dinokaviar und linksdrehendem Klärschlamm Carpaccio.

Vor 2 Monate
Lars Fitzgerald
Lars Fitzgerald

USA Lebensm. Abfall: 1500$ pro Jahr pro Person Deutschland: 250€ pro Jahr pro Person alles klar ... stecken die sich ihre hotdogs gegenseitig in die Ohren oder was geht bei dene

Vor 2 Monate
David Lehmann
David Lehmann

Bis auf die Insekten fand ich das alles erstaunlich gut. :)

Vor 2 Monate
Bildung HQ
Bildung HQ

9:32 Nur fressen Fleischrinder eben nicht Brotgetreide und Zarte Maiskölbchen sondern Gras, Abfälle der Lebensmittelindustrie wie z,B, die Rübenschnitzel aus der Zuckerherstellung und die ganze Maispflanze! 2/3 der landwirtschaftlichen Nutzfläche erlauben nur Weidehaltung. - Also Fleisch oder garnichts!

Vor 2 Monate
Bildung HQ
Bildung HQ

akronymus Deshalb haben ihnen die Züchter in den letzten 100 Jahren trotzdem keinen neuen Verdauungstrakt gezüchtet. Wie auch nur die 12,4 Millionen Rinder (20 Mill Schweine, 177 Mill Hühner) von 6,6 Mill Tonnen Soja satt werden sollen kannst du mir wohl nicht zufällig erklären. Der Gesamtfuttermittelimpoert beträgt etwa das Doppelte. Selbst wenn man damit nur die Rinder ernähren würde hätten die gerade mal 2,7 kg Futter pro Tag. Mit den Schweinen bliebe für jedes Tier nur noch 1kg. Und die 1 Mill Pferde in Deutschland bekämen davon auch nichts ab! Es ist geradezu erschreckend wie faktenresistent so ein grüner Antifa sein kann. Hier steht Antifa wohl für Antifakten.

Vor 2 Monate
akronymus
akronymus

@ 'HQ' Fleisch kommt nicht von Heidi-Bauernhöfen, sondern von solchen mit ein paar hundert Schweinen oder Rindern. Geh weiter träumen.

Vor 2 Monate
Bildung HQ
Bildung HQ

akronymus Geh mal auf einen Bauernhof. Da es hier um Fleisch geht am Besten auf einen mit Fleischrindern und frag den Bauern mal was er füttert. Vielleicht lässt er dich ja auch in den Stall. Bei dem was du denkst was ein Rind zum fressen bekommt wäre es in wenigen Tagen tot. Mehr als ein paar Prozent Soja und Getreide verträgt ihre Verdauung garnicht. 30% Sojabohnen, 30% Maiskörner und 40% Weizen(vollkorn) über 2 Tage und der Tierarzt hätte Schwierigkeiten der Kuh das Leben zu retten!

Vor 2 Monate
akronymus
akronymus

Völliger Unsinn, von diesem verfetteten Bahnhofsbuchladen-Autor Ballmer leichtgläubig übernommen. Unsere 'Fleischlieferanten'-Tiere fressen kein Gras, sondern Soja und Mais, standardisiert, verpackt und um die halbe Erde transportiert.

Vor 2 Monate
Andreashofer3535
Andreashofer3535

synthetischer geschmack und geruch ist natürlich sehr gesund alles klar..habt ihr in silicon valley verträge mit der pharma.....wegen den krebskranken usw .....gebt die genauen inhaltstoffe an und beweist es auch das es wirklich gesund ist.ist wie bei wasser künstliches wasser ist tot,strukturiertes quell wasser lebt........

Vor 2 Monate
Major Rudi Breitsamer
Major Rudi Breitsamer

Da habt ihr euch ja mal richtig Mühe gegeben. Sehr schöne Doku.

Vor 2 Monate
redsun1337
redsun1337

kokosöl/fett = 92 % gesätigte fette. das zeug ist ungesünder wie schweineschmalz und das schlimmst ist sie mischen uns in alle palmen/kokos fette, sogar im müsli muchien sie das rein,schokoriegel aber auch in magifix

Vor 2 Monate
akronymus
akronymus

das mit den Fettsäuren ist Quatsch, Erfindung der Margarine-Industrie.

Vor 2 Monate
Indiblu
Indiblu

Go Vegan!

Vor 2 Monate
Broom
Broom

Mit dem Helikopter Kondome über Afrika verstreuen

Vor 2 Monate
Schmunzelfee
Schmunzelfee

Was ich vor allen Dingen kritisch sehe ist, dass man sich nicht sicher sein kann, was in dem Zeug eigentlich genau drin ist wie eben auch beim richtigen Fleisch, bei dem man nie weiß wie viele Hormone oder Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe noch enthalten sind. Wenn es wieder aus Weizenproteinen besteht, die wer weiß wie chemisch verändert wurden damit sie diesen Geschmack und diese Konsistenz erreichen, bleibe ich lieber bei meinem Demeter Gemüse und verzichte auf tierische Produkte. Wer sagt mir, dass diese Burgerpatties und das dort produzierte Fleischersatzprodukt nicht krebserregend oder entwicklungshemmend oder hormonell bedenklich sind? Weil dann esse ich lieber gar kein Fleisch.

Vor 2 Monate
schwereralseisen
schwereralseisen

kapier es nicht warum man etwas entwickelt das wie fleisch schmecken soll. ist bestimmt für die große unterbelichtete masse die nicht kapiert, dass wenn man tot in Lebensmittel packt es kein Lebensmittel mehr sein kann, wie hirnverbrannt das alleine schon ist. oder die schiere masse die an tot{ca. 615 millionen menschen sind gestorben in allen kriegen in der gesamten zeit des menschen soviel tiere vernichten "wir" in drei tagen} leid, Fläche & Ressourcen mit "unserer" "liebe" zu fleisch produziert wird. Warum würzen die meisten ihr fleisch dann noch mit pflanzen ? check ich auch nicht würzt doch mit an anderem fleisch, kann doch dann nur besser werden oder nich... aber Hauptsache wir tuen immer noch wie höhlen menschen die nicht kapieren was es mit uns macht wenn wir Tot verzehren, spirituell ist das noch mal eine andere Sache. Und save wird einer denken aber tiere essen doch auch fleisch,... dann zieh doch wieder in ein Höhle un leb da und verstehe niemals was es heißt mensch zu sein !

Vor 2 Monate
Bratislav Metulski
Bratislav Metulski

EUER KUNSTFLEISCH ist der pure KREBS-ERREGER !!!

Vor 2 Monate
Cribble Horst
Cribble Horst

Bratislav Metulski Quellen?

Vor 2 Monate
Bratislav Metulski
Bratislav Metulski

wie war das - 800 tonnen lebensmittel täglich nur in deutschland, die weggeschmissen werden? wir haben keinen lebensmittelmangel!

Vor 2 Monate
Simopr Dev
Simopr Dev

2300 Euro für 20 Quadratmeter! zu teur. Mit das Geld kann ich Lebenslang die Lebensmitteln, die produziert werden kann , kaufen.

Vor 2 Monate
Aykut Kabatas
Aykut Kabatas

Es ist nur scheise was da erzählt wird, wir werden wieder von denen verarscht so was wie die Monsanto Besitzer auch die Silicon Valley Besitzen und auch die Planer sind, denen werde ich nichts glauben, wie die Soziale Medien wollen sie am Schluss das gefährlichste und strategisch wichtigste für den Mensch das Nahrung kontrollieren, Bauern verbieten natürlich zu bewirtschaften, das nur von Ihnen gelieferte Fleisch, Fisch, Saatgut, Brot und das ganze Food Industrie wollen Sie mit Ihrem "Neue Welt Ordnung" Scheisse auch kontrollieren und die haben noch die IDEE das 7 Milliarden Menschen zu viel sind, es genüge uns nur 500 Millionen (so der Kissinger und Rockefeller). Und ihr glaubt diesen Scheisse das Inviduelle Grün Menschen aus Silicon Valley das ändern kann und sie selber auf solch ein Globales Projekt durchsetzen können. Wartet ab, bald kommt der Digital Revoulution mit der Blockchain die Kripto Währung und Bargeldlose neue Wirtschaftssystem, genau deren System die moment 20.jh Version ablauft...

Vor 2 Monate
soso qvarcxava
soso qvarcxava

Aber was über die Fische? Wie wirken sie auf das Klima? Je mehr es die Veganerin geben, desto mehr Fleisch kann ich essen, ohne auf das Klima zu sorgen :D (Sorry for my German if it's not correct) Deswegen mag ich die Veganerin ! God bless you :)

Vor 2 Monate
David Gorgan
David Gorgan

Ich finde, der Beitrag glorifiziert das Silicon Valley zu stark. Technologie verbreitet sich und entwickelt sich heutzutage in der ganzen Welt, nicht nur dort. Alle Beispiele für die Unterstützung des Ökosystems (Technologieaffinität, Nachhaltigkeitsbewusstsein, Coworking Places, etc.) gibt es auch in Deutschland sowie generell in Europa. Ein Startup-Beispiel ist Infarm, das Indoor-Farming skalierbar und kommerziell erfolgreich macht. Über 30 Millionen Finanzierung und gegründet in Berlin. Ausserdem hat die Region um San Francisco ihre eigenen relativ zu hier viel größeren Probleme (Obdachlosigkeit, Schmerzmittelmissbrauch, Schere Arm/Reich, etc.).

Vor 2 Monate
TodayTestfbsfbsfbs
TodayTestfbsfbsfbs

Steve Jobs, arbeitet nicht für Geld ...... Ich glaub mehr braucht man dazu nicht sagen, wenn man Steve Jobs kennt. Außerdem bin ich mir nicht sicher ob das Smartphone so eine gute Idee war. :)

Vor 2 Monate
thomas anderson
thomas anderson

natürlich arbeitete steve jobs nicht für Geld keiner dieser visionäre hatten das geld vor dem Auge aber mit dem erfolg kommt das geld automatisch btw steve jobs hatte kaum was mit apple verdient, da er seine shares schon früh verkaufte auch monate vor seinem tod hat er an neue projekte gearbeite, obwohl er wusste dass er bald sterben wird was soll ihm da geld bringen?

Vor Monat
Jebanuschka
Jebanuschka

http://www.youtube.com/watch?v=cRBBH72j8ao

Vor 2 Monate
Jebanuschka
Jebanuschka

Mythos Überbevölkerung - Verblüffende Fakten zur Welt von morgen

Vor 2 Monate
xx xx
xx xx

also der Farmbot gefällt mir

Vor 2 Monate
eZBoZz
eZBoZz

Das Fleisch das selber wächst und der Anbauroboter sind ahnbar aber der rest ist trash

Vor 2 Monate
Paxxzr
Paxxzr

Geile doku !

Vor 2 Monate
Basti Phantasty
Basti Phantasty

Ja was aber da alles drin steckt von dem man nix mitbekommt...

Vor 2 Monate
Blacc Shot
Blacc Shot

Dann muss man sich mal die Muehe machen sich darueber zu informieren :)

Vor 2 Monate
Lucas Deer
Lucas Deer

Wirklich tolle Doku!

Vor 2 Monate
Peter Schnuckel
Peter Schnuckel

Alter was ein Müll, was ne inovation ein Gemüsebeetroboter, warum nimm man nicht einfach die Hand wie seit 1000 jahren um sich ein Beet im Garten anzulegen.

Vor 2 Monate
Relgnef S
Relgnef S

Peter Schnuckel Weil das Arbeit macht und der Mensch sich dann bewegen müsste. Es ist halt einfacher faul auf dem Gartenstuhl zu sitzen und dem Roboter zuzugucken.

Vor 2 Monate
Inge Richthofen
Inge Richthofen

hahaha...ich bin auch mit Insekten aufgewachsen - wer nicht XD sind interessante beispiele, aber das attention-grabbing ist unmöglich zum Leidwesen eines faktenorientierten Journalismus.

Vor 2 Monate
Inge Richthofen
Inge Richthofen

WAS EIN QUATSCH: Wir müssen doppelt so viele Nahrungsmittel produzieren. ich dachte immer 7,5 mal zwei sind 15 und nicht 10 XD. ganz abgesehen von der altbekannten Tatsache, dass man einfach weniger Nahrung WEGSCHMEIßEN, VERNICHTEN und aus kapitalegoistischen Gründen VOM MARKT NEHMEN müsste... mit komischen unlogischen Schlüssen kommen schon in der introduction ist irgendwie nicht soo geil achso...das ist offensichtlich schon jemand anderem aufgestoßen @PeNeXTreMO

Vor 2 Monate
mr.niceguy
mr.niceguy

eigentlich ganz guter Beitrag.. interessante Inhalte und gut präsentiert.. trotzdem muss ich etwas kritisieren.. ihr beleuchtet nur eine Seite der Medaille.. künstliches Fleisch schön und gut, Fleischersatz mit Hämoglobin auch gut... aber lobt es doch nicht in den Himmel, wenn es noch keine aussagekräftigen Studien dafür gibt.. wer sagt, dass es das heilige Mittel ist und keinerlei Nebenwirkungen hat? Sowas kommt mit Zeit und Erfahrung. Gerade rotes Fleisch soll ja krebserregend sein.. ist es dann sinnvoll Fleischersatz mit Hämoglobin herzustellen? das sind fragen, auf die ihr gar nicht eingeht.. finde ich schade.

Vor 2 Monate
Neo Cortex
Neo Cortex

keine ahnung wie das in anderen ländern oder in gebildeteren schichten ist, aber ich kenne viele meiner und älterer generation die einfach no brain sagen würden dass sie das nicht essen. es gibt nichts dümmeres wie diese menschen die einfach etwas von grund auf ablehnen ohne auch nur eine sekunde drüber nachzudenken oder eine chance zu geben.

Vor 2 Monate
Jan
Jan

Alles was ich von diesem Video erwartet habe wurde behandelt. Sehr gut!

Vor 2 Monate
Treed
Treed

Ich esse lieber Fleisch, als einen Chemiecocktail

Vor 2 Monate
R. Held
R. Held

+Κύων 2Γένης Aber nicht zu vergleichen mit dem natürlichen biologischen Vorgang. Ob es auch wirklich Nährstoffe hat muss sich im Blut zeigen.

Vor 2 Monate
Κύων 2Γένης
Κύων 2Γένης

Fleisch ist auch ein Chemiecocktail ;) Probieren sollte man es auf jeden fall, wenn es irgendwann soweit ist

Vor 2 Monate
realcolormusic
realcolormusic

Fleisch ist nicht das einzige Problem. Große Konzerne fördern Menschenhandel und Kinderarbeit damit wir im Discounter entspannende manipulativer Musik lauschen können. Viele die Fleisch essen die ich kenne würden nie ein Tier selbst schlachten oder einer Schlachtung beiwohnen. Unsere Intelligenz steigt und somit auch das Bewusstsein für unsere Umwelt. Miteinander ist der Schlüssel zum Überleben als menschliche Spezies.

Vor 2 Monate
realcolormusic
realcolormusic

Nur solange die Menschen kein Bewusstsein dafür haben, wo etwas herkommt. Man muss im Sommer keine Äpfel aus Spanien kaufen. Ebenso braucht man auch nicht jedes Jahr ein neues Smartphone. Kleidung gibt es Fair Trade oder auch regional. Würden sich mehr Menschen daran beteiligen Waren zu hinterfragen und Notfalls zu boykottieren, könnte sich in die Richtung auch etwas verbessern. Nur zu sagen, die anderen machen das genauso, wird rein gar nichts bewirken.

Vor 2 Monate
Hausfrau Sabine
Hausfrau Sabine

ACHTUNG! Essen verursacht Stuhlgang.

Vor 2 Monate
charly power
charly power

Seit ihr eigentlich krank im Kopf ? Fleisch das kein Fleisch ist was soll das sein ? wie heuchlerisch muss man sein "das sogenannte etwas" Fleisch zu nennen, wenn ihr Veganer offensichtlich gegen Fleisch seit.. nur so nebenbei Veganer haben heftige Nährstoff mängel den man bekommt KEIN Vitamin A B and K aus Pflanzen Obst oder Gemüse

Vor 2 Monate
1GTASANANDREASCJ
1GTASANANDREASCJ

In San Francisco sind mittlerweile nur noch Penner und Obdachlose sowie Drogenabhängige unterwegs. Sehr schade. Die Stadtverwaltung ist scheiße dort, sonst würden die etwas machen.

Vor 2 Monate
Luis Pfranger
Luis Pfranger

Ich finde auch, Fleisch und vor allem der Ästhetik-Wahn gegenüber unseren Lebensmitteln ist pervers. Aber es wurde uns halt anerzogen und ist schwer abzulegen. Diese Reportage befasst sich genau damit, wie erziehen wir uns zurück zur Bodenständigkeit und Vernunft. Find Ich Gut!!

Vor 2 Monate
Glaub Nix
Glaub Nix

Das künstlich zusammengepappte Zeug spielt doch nur wieder den Großkonzernen in die Karten. Können die naiven Ami's selber fressen.

Vor 2 Monate
eny eny
eny eny

Wie heißt das Startup mit den Insekten Snacks am Ende eigentlich?

Vor 2 Monate
nanook kernell
nanook kernell

Es gibt keine ideale Ernährung, weil Pflanzen nicht zu unserem Wohl sondern um ihrer Selbst willen evolviert sind, mit Abwehrmechanismen und Stabilisatoren und beliebigen Macro-ratios, welche nur teilweise beeinflusst wurden, durch unsere rein irrationale Vorliebe für maximale Energiedichte, bei der Selektion, die auch keinem nachhaltig menschlich-organischem Ideal entspricht, sondern bei uns dann alsbald als Übergewicht und Nährstoffmangel ausufert ("Pleasure Trap"). Wir müssen uns mit wissenschaftlicher Vernunft eine ideale Ernährung erst basteln, durch Züchtung und moderne Technologien. Leider sind Menschen irrationale Wahnsinnige, die lieber neue Varianten von traditionellen Fehlern vermarkten wollen, wie Backwaren oder Barbecue, oder neue Varianten von Suchtmitteln, wie zb dick machendes, weil extrem energiedichtes "Fleisch". Im Kapitalismus ist es ja so, dass jeder Fehler, der gemacht werden kann, auch gemacht werden muss, weil sich das, was vernünftig wäre, niemals auf dem Markt behaupten könnte. Ich finde wunderbar bezeichnend, mit was für einem willenlosem Satz diese Doku beginnt, und damit die Merkbefreitheit des Konsumenten auf den Punkt bringt: "Nichts macht mich so glücklich wie Dopamin, am meisten "liebe" ich Fleisch". Der Sprecher ist sich der Unvernunft dieser Aussage sicher heimlich bewusst, sonst wäre er noch dicker und noch offensichtlicher entzündet. Ich begrüße allerdings das Fleisch aus dem Reagenzglas, denn wir brauchen ja Katzenfutter und so was. Es gibt für fast alles eine kleine Nische, aus vernünftiger Sicht. Aber mit einer Nische gibt sich ja keiner zufrieden, es muss immer die Weltmarktherrschaft angestrebt werden.

Vor 2 Monate
nanook kernell
nanook kernell

Ich ernähre mich wenn machbar roh-vegan (Früchte, Buchweizensprossen) und will Veganern nicht widersprechen, im Hinblick auf die Empfehlung von den typischen Infoquellen wie der China Studie und so weiter, aber mir liegt auch Kapitalismuskritik am Herzen und der Hinweis ist mir wichtig, dass es durchaus eine "vegane" Lobby gibt, der es freilich nicht um das Tierwohl geht, sondern um das beherrschen von verschiedenen Märkten der Zukunft. Es geht dabei auch nicht immer nur um den Nahrungsmarkt sondern manchmal auch um Mythen, von denen die verschiedenen Gesundheitsindustrien profitieren sollen. Der Mensch darf nie so gesund werden, dass er keine Hilfe beim Management seiner ewigen Leiden mehr braucht. Und der frühe Vogel fängt den Wurm. Alle intelligenten Kapitalisten wissen längst, wo es ökologisch und darum auch ökonomisch lang geht und treiben das voran, um selbst die ersten im Spiel zu sein. Darum werden einige ertragreiche Pflanzen systematisch gesund gelogen, die tatsächlich sehr ungesund sind, was wiederum dazu führt, dass sich Menschen beim testen veganer und (aus livestock disinfo heraus) immer noch (zu) proteinreicher Ernährung ganz ordentlich vergiften und den Veganismus dann oft entmutigt wieder aufgeben, was mich persönlich sehr stört, da meine Empathie eher dem einzelnem Individuum gilt und ihm ALLES (Wahre, Schöne und) Gute wünscht (manchmal auch einfach nur Sterbehilfe), als der statistischen Masse nur ein pragmatisch-realistisches Mindestmaß an Gutem zu gönnen. Ich habe selbst unnötig lange gebraucht, um zu lernen, wie ich mich vegan ernähren kann, ohne dabei massive Symptome zu bekommen. Ein Leben ist so schnell vorbei. Erst 30 Jahre unbewusstes herum irren und dann 6 + Jahre intensive Wahrheitssuche, im Experiment, erst all dieser Kampf mit dem Hunger bei gleichzeitigem Übergewicht und dann all diese kognitive Arbeit, alles nur wegen der Vermarktungsstrategien von unzähligen Menschen, die irgend einen Scheiß verkaufen wollen, anstatt einfach mal Grundeinkommen zu beziehen und die Welt in Ruhe zu lassen, mit all dem Disinfo-Schrott. Soja, sämtliche Ölsaten, das meiste Getreide, das ist alles Schrott für menschliche Physiologie, aber die Menschheit hat keine andere Wahl, als sich überwiegend von Schrott zu ernähren, weil der wirtschaftliche Ertrag einer Pflanze die oberste Priorität sein muss. Wir haben halt noch nicht die Technologie um gesunde Nahrung zu machen, genauso wenig wie wir vor 30 Jahren Batterien für Elektroautos hatten. Damals waren Airbags cool und fett-reduzierte Milch, heute ist es der vegane Burger und das Tiny Home - immer ein relativer Fortschritt aber nie die ganze Wahrheit. Im Kapitalismus ist es leider so, dass alles, was wir zu lesen bekommen, in jeder Nische, von Dr Morse bis Dr Berg, von McDougal bis Cordain, von der Dementia Alliance International bis Dr Bredesen, vom Saftfasten bis zur Functional Medicine eine Vermarktungsstrategie ist. Der gesamte kapitalistische Markt der Zukunft basiert auf DisInfo Mythen - scharf abgegrenzte Infobubbles sind DAS #1 Kapital der Zukunft, denn sobald sich Roboter mühelos um die einfachsten materiellen Notwendigkeiten kümmern können, wird der Markt nicht mehr von einer auf Knappheiten basierenden Nachfrage und von lokal beschränktem Angebot gelenkt, sondern ausschließlich von einer durch "Werbung" dirigierten Nachfrage nach subjektiven Interpretationen der materiellen Notwendigkeiten oder Möglichkeiten. Der am meisten verkaufte Schuh ist ja nicht der langlebigste multi-funktionalste oder bequemste oder der günstigste beim Händler nebenan, da durch niedrige materielle Kosten alle Schuhe beliebig austauschbar und ausreichend bequem und für jeden Einsatzzweck ein anderer erschwinglich (und recyclebar) sein wird, außerdem alles global bestellbar ist. Die Auswahl des Schuhs von morgen kommt alleine aus der subkulturellen Mode. Was keine massiv-subjektive Lobby hat, kann sich also unmöglich auf dem Markt behaupten. Alles braucht ein subjektives einzigartiges Profil. Schon heute ist es so, dass kein einziger Ernährungsguru einfach nur die ganze und funktionellste Wahrheit sagt. Würden alle das selbe sagen, wäre es ja nix neues mehr. Jeder kann sich selbst nur vermarkten, in dem er bestimmte Wahrheiten verleugnet und verzerrt, um sich selbst ein einzigartiges wiedererkennbares Profil zu zu legen. Im Kapitalismus kann es nur noch Lügenwelten geben. Immer schon war das Problem im Kapitalismus, dass finanzieller Gewinn aus Geschäften nicht in ethische und sinnvolle Produktion investiert werden konnte, sondern missbraucht wurde, entweder für unethische Produktionen (Waffen, Tierzucht, Sklavenheere, etc) oder er wurde gar nicht mehr investiert, um in manipulativer Weise Knappheiten zu erzeugen, durch die das vermarkten von überteuertem Schrott gewinnbringend inszeniert werden konnte. Seit der Gegenwart ist der Gewinn aus kapitalistischen Unternehmungen nicht mehr nur als Geld oder materieller Eigentum zu begreifen, sondern als Modemonopol, als Kontrolle über bzw Besitz von motivationale Energien der Menschen, inklusive ihrer schlichten Aufmerksamkeitspanne. Dieses rein subjektive kapital könnte, sobald es gewonnen wurde, ebenso sinnvoll und Sehtisch investiert werden, um eine subjektiv wunderbare Lebenswelt für alle zu erzeugen, aber weil Angst so eine starke Motivation ist, kann man mehr motivationale Energie besitzen, in dem man bei seinen Anhängern Wahnsinn und Zwietracht erzeugt und diese Motivationsenergien in subjektive Interaktionsformen lenkt, die selbst wahnsinnig und fürchterlich sind, die dem Individuum durch seine künstlich kultivierte totale emotionale Not, analog zur künstlich kultivierten materiellen Knappheit, aber als attraktiv erscheinen, woraufhin die aus der so gelenkten Motivation folgenden Interaktionen wiederum gewinnbringend für die manipulativen Partei wirken. Ego, Wahnsinn und Krieg, Wettkampf, Unterdrücken und Gewinnen oder Verlieren und unterdrückt werden, das sind immer die Regeln des menschlichen Miteinanders, die sich in der Entwicklung der Menschheit nur in der Methode verlagert haben, vom beherrschen der Umwelt durch rohe Gewalt (zwecks eigener Sicherheit) zum beherrschen von Materie (zwecks eigenem Wohlstand) zum beherrschen von subjektiven Wahrnehmungen (zum Zwecke der Selbstzufriedenheit im Bezug auf Persona und sozialen Status, Esteem). Was im Ego immer verkehrt läuft ist die Ermittlung von einer gesunden Moderation in den eigenen Bestrebungen, relativ zum Kontext. Unsere Spezies ist psychisch krank, überwiegend narzisstisch, wir sind in jedem Fall in den linearen Hirnfunktionen verloren, und jede Gesellschaftsform ist Ausdruck davon. Ken Wilber (Integrale Theorie) und Tony Wright (Left in the Dark) haben dazu einige wichtige Ideen (natürlich auch nicht ganz ohne Bias). Am schlimmsten finde ich, dass alle offiziellen Stimmen zur Demenzvosorge längst von Lügen korrumpiert sind (Paleo Scheiße die sich auf die Problematik der Insulinresistenz des Hirns stürzt ... sowie "Funktionale Medizin", die anscheinend nur Eier vermarkten will). Es gibt keine schlimmere Zivilisationskrankheit als Demenz und keine vielversprechendere Industrie als Altenpflege inklusive Medikation, in einer alternden Bevölkerung. Wer die ganze Wahrheit sagt, wird von Konsumenten einfach ignoriert, weil die Konsumenten so von Dopamin stimulierenden Disinfo Hypes eingenommen sind, dass sie die nüchterne Wahrheit für verrückt und vor allem unerträglich halten. Wenn "Veganer" Unfug erzählen, schadet das manchmal der veganen Botschaft ganz ordentlich. Wenige wollen mit Narzissten wie Durian Rider assoziert werden. Wir brauchen nichts zu übertreiben, weil die Wahrheit sowieso auf unserer Seite ist. Wir haben es nicht nötig, unsere kommerziellen Gurus auf einen heiligen Sockel zu heben oder unsere beschissenen pestizidvergifteten Fraß aus ausgemergelten Böden schön zu reden oder den falschen Eindruck zu erwecken, dass schlank und gesund werden durch Veganismus praktisch ganz unvermeidlich sei, selbst wenn man dauernd Nüsse frisst. Es reicht völlig, dass Tierprodukte einfach nur totales Gift sind, in vielfacher Hinsicht, alleine schon der Verstopfung wegen und dass Fett eh einfach nur Fett macht und Tierprodukte halt eh reines Fett sind und außer einer ectomorphen Minderheit (die im Alltag massiv viel Fett verbrennt) will keiner mehr Fett einlagern. Dazu kommt die ökologisch-economische Unmöglichkeit, die Livestock Industrie am Leben zu erhalten, während Klimawandel und Bevölkerungswachstum. Das Argument haben wir also schon gewonnen, ist nur eine Frage der Zeit, bis die Botschaft zu den Leuten durchdringt. Was für uns wichtig und total offen ist: Wird das Soylent Green der Zukunft gesund oder giftig sein, für unsere Nachkommen? Wird unsere mit der Lebenswirklichkeit total überforderte Neurologie dadurch maximal gefördert oder unterdrückt?

Vor 2 Monate
AUSREISEPFLICHTIG
AUSREISEPFLICHTIG

Puh diese mexikanerin sieht ja aus wie ein insekt

Vor 2 Monate
AUSREISEPFLICHTIG
AUSREISEPFLICHTIG

Die Menschheit ist auf sehr dunklen abwegen... Bald gibts plastik Früchte “wegen der natur“

Vor 2 Monate
DomeNator
DomeNator

die lebensmittel großhändler könnten einfach mal aufhören jedes zweites stück gemüse oder obst wegzuschmeißen weil es nicht die "genormte form " hat , unsere wegwerfgesellschaft kotzt mich an

Vor 2 Monate
SelfmadeDub
SelfmadeDub

Geiles Video 👍🏻

Vor 2 Monate
carina
carina

Die doku ist schon älter, die kenne ich schon:(

Vor 2 Monate
The live is a Game
The live is a Game

der mensch wird ja dann immer dümmer, wenn er es sich zu einfach macht, in 100 jahren weis villeicht fast keiner mehr wie man z.b kürbis anbaut

Vor 2 Monate
Justus Filou
Justus Filou

Eine gute Reportage! Clean Meat z.B. von JUST ist auch eine sehr gute und interessante Möglichkeit. Einfach mal suchen :)

Vor 2 Monate
Maxim Ant
Maxim Ant

versteh nicht wieso man sich so über nachgemachtes fleisch aufregt, esst ihr es wegen dem geschmack usw oder weil es ein totes tier ist

Vor 2 Monate
TheBubtu
TheBubtu

Toller Beitrag!

Vor 2 Monate
Roberto Müschen
Roberto Müschen

Kokussnussöl ist Lebensgefährlich, aber danke!

Vor 2 Monate
Marko Ziemen
Marko Ziemen

ich lach mich kaputt ich schau das video und mittendrin kommt nestlewerbung für nespresso lol

Vor 2 Monate
thomas anderson
thomas anderson

die schweizer halt

Vor Monat
Maxim Ant
Maxim Ant

wo liegt das problem

Vor 2 Monate
Noobspielt
Noobspielt

Dieses Fleisch was ist mit den Vitaminen wie bei echtem Fleisch

Vor 2 Monate
Vani Summers
Vani Summers

Die kannst du alternativ über Erdbeerkäse aufnehmen.

Vor 2 Monate
Big Ben Hl
Big Ben Hl

Tolle Reportage 👍🏽

Vor 2 Monate
Vaustick
Vaustick

warum wollen wir denn doppelt so viel anbauen wenn wir doch eh schon die hälfte von unserem essen wegwerfen?

Vor 2 Monate
Maxim Ant
Maxim Ant

weil die nachfrage in den läden groß ist

Vor 2 Monate
nein ichwillnich
nein ichwillnich

Wo kommt das Kokosöl her...?

Vor 2 Monate
nein ichwillnich
nein ichwillnich

+Heinrich Wölk Die wachsen dann auch im Labor...

Vor 2 Monate
Heinrich Wölk
Heinrich Wölk

na aus der Kokosnuss

Vor 2 Monate
nein ichwillnich
nein ichwillnich

Evtl. vom Mars ...

Vor 2 Monate
RPDNOIR
RPDNOIR

farmbot für cannabis

Vor 2 Monate
Reabo47
Reabo47

Sehr gute Reportage! Danke dafür :)

Vor 2 Monate
Darko Panic
Darko Panic

nutzbare fläche aufgebraucht? aber für palmöl hat es platz..so ein quatsch! es wird überall nur noch gelogen.

Vor 2 Monate
ZelltisExx
ZelltisExx

Musste richtig schmunzeln alle Flächen aufgebraucht.. der dreht auch nur runden um seinen Wohnblock

Vor 2 Monate
Jan
Jan

Der/Die hält mit beiden Händen seine Augen zu.

Vor 2 Monate
F70 GAMING
F70 GAMING

stimmt so halb. Durch den Palmanbau wird der boden in nur 5 Jahren von den Pflanzen so beansprucht dass er als Agrarfläche unbrauchbar wird.. Das Problem ist ja dass wir so sinnlose Rohstoffe wie Palm oder ja auch Kokosölm anbauen..

Vor 2 Monate
Tërnoci Madh
Tërnoci Madh

Die Definition des Problems ist genau das was dieser Burger mit dem Fleisch, was kein Fleisch ist repräsentiert. Allen voran dass dieses künstliche Konstrukt Getreide inne hat (aus genmanipulierten Feldern) stört mich unermesslich.

Vor 2 Monate
Pyrokatze 1996
Pyrokatze 1996

Gentechnik ist die Zukunft

Vor 2 Monate
oneclickaway23
oneclickaway23

Das habt ihr gut gemacht! …erfreulich unaufgeregt und sachlich!

Vor 2 Monate
Patrello Gorelawme
Patrello Gorelawme

Klimawandel und Überbevölkerung ...... was für eine dumme Gehirnwäsche um Hass und Angst zu stiften.

Vor 2 Monate
Colt Seavers
Colt Seavers

Sehr interessant, ABER jetzt kommt das eigentliche Problem der Welt - DAS GELDSYSTEM. Spätestens wenn die kleinen Startups größer werden, werden Sie von Lebensmittelnkonzernen geschluckt. Da diese wiederrum Hand in Hand mit der Pharma arbeiten, liegt diesen nicht viel an gesunden und autarken Menschen. Nein es geht nur um Profit: Geräte dürfen nicht lange halten, und Menschen müssen immer ein bisschen Krank sein, denn damit verdienen sie GELD!!! Wir halten daheim verschiedene Nutztiere und bauen vieles selbst an, dadurch gibt es auch keine Verschwendung, weil das was wir nicht essen kriegen die Tiere und diese produzieren wieder Eier und Fleisch. Außerdem fressen z.B. Hühner auch Zecken, Würmer, Maden, Schnecken die garantiert niemand von Euch essen würde.

Vor 2 Monate
grem mling
grem mling

Schon steve jobs hat gesagt "Arbeite nicht für geld..." :D scheiße direkt das schlechteste beispiel genannt :D

Vor 2 Monate
thomas anderson
thomas anderson

steve jobs hatte seine apple aktien früh verkauft er hat eig nur von dem verkauf von pixar verkauft offiziell war er später dann als ceo für einen dollar jahresgehalt im jahr angestellt

Vor Monat
Maxim Ant
Maxim Ant

wieso ausbeuten ? keine wird gezwungen etwas zu kaufen, Es ist nunmal viel geld notwendig für weitere Forschung, Ohne Apple währe die welt heute nicht so weit wie sie heute ist

Vor 2 Monate
grem mling
grem mling

Dafür die kunden ausbeuten

Vor 2 Monate
Maxim Ant
Maxim Ant

wieso ? er hat sehr bodenständig gelebt, genauso wie mark zuckerberg keine sportautos oder so hat

Vor 2 Monate
Martinho14
Martinho14

Super video

Vor 2 Monate
BUFF INC - Showcases, Game Trailer und mehr!
BUFF INC - Showcases, Game Trailer und mehr!

Sehr schöne Doku!

Vor 2 Monate
FAMEforM
FAMEforM

Ich bin mir nicht sicher, ob alles was in diesem "impossible burger" ist auch in normalem fleisch ist. also ob das wirklich eine alternative ist, die jeder langzeitstudie in gesundheitlicher sicht, standhält. Ich weiß einfach nicht, ob der komplette Fleischverzicht nicht auch irgendwo einen Nachteil für den Körper hat. Und bitte keine Freizeitveganerkommentare, weil sie sich mal kurz eingelesen haben. Ich will Studien, aufdröselungen der scheiß aminosäuren, und will dass mir jemand erklärt, ob diese vegetarische Ernährung die wichtigen Stoffe auch irgendwie transportieren kann. Hat sich jemand damit beschäftigt? Bitte aber auf Astrophysiker Niveau, wie der aus der Doku, nicht die "Animal-Liberation-Fraktion".....

Vor 2 Monate
Raudies
Raudies

@FAMEforM Nun, ich kann dir keine Studien vorlegen (kenne mich in dem Bereich einfach zu wenig aus), möchte dir aber dennoch antworten. Die Aminosäurestruktur ist insofern wichtig, dass wir Menschen darauf schauen müssen, alle essentiellen Aminosäuren, in ausreichenden Mengen, zu uns zu nehmen. Das geht durch Fleisch, Eier etc. ziemlich gut, weil tierisches Protein sehr ähnlich aufgebaut ist, wie das in unserem Körper - ein Muskel vom einer Kuh unterscheidet sich nicht stark von dem eines Menschen. Jedoch können wir diese Aminosäuren genauso gut aus pflanzlichen Quellen ziehen. Der Nachteil dabei ist, dass die Verhältnisse der Aminosäuren für uns ungünstiger sind. Eine Bestimmte Pflanze hat zB. viel Isoleucin dafür wenig Phenylalanin. Ein kluger Mensch achtet dann bei seiner Ernährung darauf, die pflanzlichen Lebensmittel so zu kombinieren, dass sich die Lebensmittel dahingehend ausgleichen. Noch ein Schlusswort: Ich selber lebe seit 5 Jahren vegetarisch/vegan und habe 18kg Muskeln aufgebaut, bin top fit und stärker als fast alle anderen in meinem Alter. Habe auch vor kurzem erst ein Blutbild machen lassen und es ist alles im grünen Bereich.

Vor 2 Monate
Geti Gekas
Geti Gekas

@FAMEforM dazu kannst du dich auch selbst einlesen. Es gibt mittlerweile viele Fachbeiträge, die das Thema behandeln. Die amerikanische Gesellschaft für Ernährung ( das amerikanische Gegenstück zur deutschen Gesellschaft für Ernährung) hat die gut durchgeführte und geplante vegane Ernährungsweise in ihren Katalog aus möglichen Ernährungsformen aufgenommen. Ich glaube , dass das größte Problem im Hinblick auf Fleisch die ideelle Überhöhung von Fleisch ist. Das ist sicherlich auch dem flächendeckenden Marketing der Fleischindustrie zu verdanken. Fleisch ist in seiner Zusammensetzung aus Nährstoffen gar nicht so besonders, wie immer angenommen wird. Die meisten Nährstoffe sind ohne Probleme durch pflanzliche Entsprechungen ersetzbar. Zu deiner Frage mit den Aminosäuren: Dazu kannst du dich auch mittlerweile sehr gut einlesen. Das Thema ist sehr umfangreich, unter dem Strich benötigt der Mensch acht essentielle Aminosäuren, die im Proteinprofil von Fleisch enthalten sind. Auch Pflanzen enthalten dieses Aminoprofil, jedoch in einer anderen Bioverfügbarkeit. Um die Bioverfügbarkeit zu erhöhen, empfiehlt es sich, z.B. Getreide und Hülsenfrüchte zu kombinieren. Denn dann ergänzt sich das Aminoprofil der beiden Lebensmittelgruppen zu einem vollständigen Aminoprofil. Ist ein sehr interessantes Phänomen, das ich aber in seiner Gänze hier nicht aufschlüsseln kann. Letztlich gilt auch :Die Proteinversorgung und ein damit verbundenes Defizit wird heutzutage schlicht überbewertet. Im Gegenteil. Die Bevölkerung ist im Schnitt überversorgt. Und noch eine Kleinigkeit: ich lebe seit meinem Kindesalter vegan und bin mittlerweile 22. Meine Eltern und Großeltern haben noch nie Fleisch gegessen. Meine Großeltern sind auch mittlerweile über 80. Man kann sich also definitiv vegetarisch/vegan ernähren, ohne irgendwelche Langzeitfolgen sich zu zu ziehen, die du natürlich bei einer omnivoren Ernährung mit Fleisch genauso hast ;) Denn viele ernähren sich schlichtweg falsch und sind unterversorgt.

Vor 2 Monate
Alpine Fishing
Alpine Fishing

Freakygirl Ich kopier hier jetzt einfach mal den Text von Foucus Online rein, besser könnte man es nicht zusammenfassen: "Amerikanische Studien fanden jedoch heraus, dass Kokosöl sowohl das "schlechte " Cholesterol LDL als auch das gute Cholesterol LDL erhöht. In den Studien untersuchten die Wissenschaftler Kokosöl und dessen Auswirkung auf die Herzgesundheit. Ingesamt bewerteten sie den Konsum von Kokosnöl als eher negativ für die Gesundheit.Wissenschaftler sind sich jedoch uneinig, ob alle gesättigten Fette ungesund sind. Ernährungswissenschaftler und Buchautor Nicolai Worm, beispielsweise, ist überzeugt: Gesättigte Fettsäuren sind wertvolle Energielieferanten für den Körper. Hinzu kommt, dass Pflanzenöle wie Olivenöl besonders viel Vitamin A und Vitamin E enthalten- in Kokosöl stecken aber kaum Vitamine."

Vor 2 Monate
Freakygirly
Freakygirly

Kokosöl ist nicht schlechter als andere Öle und "diese rote Soße" ist wie im Video gut erklärt wurde Hämoglobin, der Stoff der dein Blut rot färbt, also etwas was eh schon in jedem von uns ist. Bitte schau doch das Video vollständig. Danke

Vor 2 Monate
Arminius 1312
Arminius 1312

kokosöl...ist genauso ungesund wie die meisten öle...

Vor 2 Monate
James Town
James Town

Teilweise wirklich interessante Projekte.

Vor 2 Monate
J34N4RN4U0
J34N4RN4U0

Great reportage! Thank you!

Vor 2 Monate
PeNeXTreMO
PeNeXTreMO

Es gibt keine Lebensmittel Knappheit nur eine unfaire verteilung da Mangel ein hoch profitables Geschäft ist und immer da ist

Vor 2 Monate
sebas Stein
sebas Stein

Wenn Afrikaner immer mehr Kinder bekommen obwohl sie in Wüstengebieten leben, weil sie die Kinder als Arbeiter einsetzen obwohl sie nicht genug zu essen haben, ist das nicht die Schuld anderer Länder. Überbevölkerung von Landstrichen die sich selbst nicht mehr versorgen können, ist ein Problem was man nur vor Ort lösen kann. Würde man Nahrung verteilen, würden sie so lange mehr Kinder bekommen bis auch die Zulieferung aus anderen Regionen nicht mehr ausreicht. Eine Stabilisierung der Bevölkerungsverteilung nach Fruchtbarkeit des Landes ist die einzige sinnvolle Alternative. Zudem würde sinnloses rumschippern von Nahrung auch das Klima noch stärker belasten.

Vor 11 Tage
Elace
Elace

JackoBanon1 also bei dir ist dringend informationsbedarf nötig. warum sieht es in venzuela schlecht aus? ist doch eigentlich dnk öl ein reiches land. oh ja da gibt es ein handelsembargo, weil ma in venezuela dachte es würde venezuela gehören. und die tolle opposition ? wird aus dem ausland unterstützt. die konrad adenauer stiftung wie überall wo es palaver gibt/gab vor allen die Primero Justicia ist die partei die unterstützt wird, aus unseren steuergeldern (KAS wird zu 96% von steuern finaniziert), diese partei gilt als national liberal, anders ausgedrückt es wird die afd venezuelas unterstützt. nicht zu glauben wenn putin die afd unterstützen würde was da los wäre. und natürlich hat ein land probleme wenn andere länder ein handelsembargo machen. korrupte arikanische politiker ? ohne unsere lobbyisten und/oder firmen wären hilfliferungen gar nicht nötig. statt kaffee,blumen, baumwolle, für einen niedrigen lohn zu pflanzen, würde sie lebensmittel produzieren, weil das land und die entscheidungsfreiheit was angebaut wird noch bei ihne liegen würde. oder hatten wir bei der letzten hungerkatastrophe zu wenig kaffee ? ne aber die menschen zu wenig zu essen. stichwort landgraabing. und syrien, alter schwede wie kann mn so schlecht informiert sein und dennoch was dazu sagen ? die rebellen werden von uns unterstützt, wir (damit meine ich die ganze internatinlae allianz inklusive deutschland) sind es die den krieg dort verursacht haben. vor 7 jahren hat assad eine neue verfassung zur abstimmung gegeben, den teil den ich gelesen habe, hat mir sehr gut gefallen. der damalige deutsche aussenminister steinmeyer sagte "die verfassung ist gut, aber 7 jahre übergangszeit ist zuviel", fangen wir mal damit an wenn das sxrische volk in grosser mehrheit dafür stimmt, hat das ausland die klappe zu halten. jetzt aber haben wir fast 7 jahre krieg da, 7 jahre tod, not, elend und leid. weil 7 jahre übergangszeit ausländischen regierungen zu lange war. was passiert wenn es keine übergangszeit gibt, konnte man ab 1990 in der sowjetunion sehen, in afghanistan, irak usw. usw. usw wenn man sich ein bischen mühe gibt und zumindest grundlegende dinge ein paar jahre im hinterkopf behalten kann, dann sollte man das alles eigentlich noch wissen. mal ganz davon abgesehen warum sind wir noch in syrien ? das un mandat gilt islamischen terroristen, die aber sind im grunde besiegt. IS hat vor einem jahr seine letzte hochburg verloren, seit dezember 2017 gelten sie im irak und syrien als militärisch besiegt. und bevor du jetzt sagst "giftgas", obamas rote linie, stand wochenlang in den zeitungen, das technische institut von massasuchats aber hat belegt das es nicht assad gewesen sein kann. dann war von über 60 kaum was ind er zeitung zu lesen bis mal wieder jemand er meinung war man könte es assad in die schuhe schieben. bis zuletzt ja wo es sogar eine UN untersuchung gab, kleiner tip heutzutage muss man original quelle lesen. da wieder in zeiten des kalten krieges leben, da kann man niemand trauen, wenn ich da in die 80er an meinen geschichtsunterricht zurückdenke, wurden wir selbst da belogen (westdeutschland nicht ddr) daher http://www.opcw.org/fileadmin/OPCW/S_series/2018/en/s-1645-2018_e_.pdf und am allerwenigsten kann man in solchen zeite politikern glauben, okay jeder weiss den konnte man noch nie trauen, aber irgendwie vergessen es die meisten wenn politiker sagen"die anderen sind böse, wir sind die guten" das traurige ist aber eher, es ist heute so einfach die lügen zu entarnen. ob jetzt beim thema ukraine/minsk 2, medien und politik haatten in den ersten 3 monaten das genaue gegenteil gesagt von dem was in den dail reports der osze stand. ach ja und rente wird auch immer weniger, lebensarbeitszeit immer mehr, weil wir ja immr älter werden. ein glück für die politik das wir nicht mal nach unserer lebenserwartung googlen. so nen dummvolk kann man leicht verarschen

Vor 2 Monate
JackoBanon1
JackoBanon1

Und der Hunger an sich ist durch weltweit agierende Hilfsorganisationen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, jedem Menschen auf der Welt zumindest das tägliche Mindestmaß an Kalorien zuzuführen, weitestgehend aus der Welt geschafft. Wenn irgendwo auf der Welt noch Menschen hungern, dann nur deshalb, weil entsprechende Politiker oder Regierungen es so wollen, zB. die katastrophale Nahrungsmittelsituation in Venezuela, welche die dortige, sozialistische Regierung zu verantworten hat, korrupte, afrikanische Politiker, welche die Hilfslieferungen lieber teuer weiterverkaufen, anstatt sie an die Zielpersonen weiterzuleiten oder Rebellenhochburgen in Syrien, die gezielt von der Regierung ausgehungert werden, um sie zur Aufgabe zu zwingen.

Vor 2 Monate
JackoBanon1
JackoBanon1

Trotzdem gibt es so unschöne Dinge wie die Massentierhaltung, durch die jedes Jahr Milliarden von Tieren auf grausamste Art und Weise gequält werden, nur um an den 'Rohstoff Fleisch' heranzukommen. Es besteht nur das Problem, dass es den meistens Menschen völlig gleichgültig ist. Hauptsache Ihr Supermarkt bietet auch weiterhin Ihr geliebtes Fleisch zu einem möglichst günstigen Preis an.

Vor 2 Monate
Elace
Elace

ja es gibt länder die eine mege weizen fernhalten vom markt, die bösen länder. aber die sind doch praktisch, kann man die schuld jemand anderem geben. bei der nächsten dürre werden in ostafrika wieder viele menschen sterben wegen den zurückgehaltenen weizen. kaffee aus kenia, baumwolle aus äthiopien blumen aus beiden ländern werden aber nie mangelware sein. ob ein bauer der nicht weiss wie er seine familie satt kriegen soll es freiwillig macht? nein, lobbyisten bestechen die regierung das sie ihnen das land abnimmt, entwicklungshilfeministerium kauft es oft ab, gibt es den firmen und die machen dann ein siegel " wir schaffen arbeitsplätze in afrika" und schon bezahlen wir das doppelte des geldes. und dennoch verhungern sie. was ich damit sagen will, bevor man über andere moppert sollte man erstmal sehen was man selber machen kann.

Vor 2 Monate
Gregory Gant
Gregory Gant

Gutes Progamm aber Sie wissen nicht das es gibt geheime Technologie, die die Öffentlichkeit nicht über das weiß, existiert tatsächlich, gerade jetzt, aber geheimgehalten.Sie sind Nahrungsmittelerscheiner. Diese geheime Technologie druckt wirklich 3d Nahrung. Diese Technologie könnte die Menschheit retten, wird aber von den Kabalen geheim gehalten. Eine Schande für die Menschheit!

Vor 2 Monate

Nächstes Video